Drachenhof Modulsystem

Modul 1: Grundlagenseminar Drachentanz

Das Grundlagenseminar Drachentanz entspricht dabei der ersten Etappe einer klassischen Heldenreise (Der Ruf des Abenteuers (Berufung/Bezug/Beziehung)).

Der von C.G.Jung geprägte psychologische Begriff des Schattens als Archetyp des Unterbewussten ist als symbolischer Drache das Leitbild für dieses Seminar. Im geschützten Rahmen, des wunderschönen Naturschutzgebietes der Elbtalaue finden die Teilnehmenden die Zeit und die Möglichkeit sich mit den Fragen (Wer bin ich? Wer möchte ich sein? Woran kann ich mich orientieren?) zu beschäftigen, die von den Turbulenzen des Alltags oft verschluckt werden.

Jugendliche wollen ihr Leben aktiv selbst gestalten und Zukunftsoptionen entwickeln. Die Zielerarbeitung jedes/jeder Einzelnen findet im Prozess statt. Die Jugendlichen sollten Neugierde auf neue Erfahrungen mitbringen. Die Fragen und Themen können unspezifisch sein und werden dann individuell erarbeitet. Im Seminar Drachentanz erarbeiten die Jugendlichen das für sie Wesentliche, sie erkennen eigene Bedürfnisse und beginnen ihrer eigenen inneren Kraft zu vertrauen.

Welche Ziele streben wir mit diesem Seminar an:

  • Feststellung des Ist-Zustandes
  • Das Erkennen und Optimieren der Selbst und Fremdwahrnehmung (Wie sehe ich mich und was ist die Realität?)
  • Den Drachen zu erkennen und ihn beim Namen nennen lernen
  • Freundschaft mit dem Drachen schließen zu lernen
  • Frieden zu schließen und die Kraft nutzen
  • gewaltfrei zu kommunizieren

Zielgruppe:      Jugendliche zwischen 16 und18 Jahren

Kosten:             390,00 Euro Seminarkosten, 150,00 Euro für drei Übernachtungen, 33,00 Euro pro Tag für Verpflegung

Modul 2: Seminar Heldenreise

Angelehnt an das Konzept der Heldenreise nach Campell, begibt sich der Jugendliche mit dem Seminar Heldenreise auf die Suche nach seinem persönlichen Abenteuer. Er überschreite die erste Schwelle seines Weges, stellt sich seinem Drachen (Schatten) und setzt sich mit ihm auseinander.

Wir bieten dem Jugendlichen eine Zeit des Verschnaufens und der Innenschau. Im geschützten Rahmen, des wunderschönen Naturschutzgebietes der Elbtalaue findet der Jugendliche die Zeit und die Möglichkeit sich mit den Fragen zu beschäftigen, die von den Turbulenzen des Alltags oft verschluckt werden. Wir helfen ihm seine bisherige Rolle im Leben zu erkennen und unterstützen ihn, eigenverantwortlich neue Handlungsmodelle zu entwickeln. Wir laden zu einem Perspektivenwechsel ein, um ganz persönlichen Themen Raum und Zeit zu geben.

Was wird in diesem Modul anhand von Fragestellungen fokussiert?

  • was bedeutet für mich Veränderung (Optimal zustand)
  • welche Konsequenzen würden daraus resultieren
  • Konsequenzen die aus der Veränderung entstehen (Familie, Verabschiedung, Trauer, Mut….)
  • was bin ich bereit für die Erlangung meiner Ziele zu tun
  • was behindert, was beeinflusst, was hält ab
  • Stabilität, Hilfe, Unterstützung – wie erlange ich eine verlässliche Stabilität im Umgang mit mir und meinem Lebensumfeld, wo erfahre ich Hilfe oder Unterstützung

Zielgruppe:       Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren

Kosten:              390,00 Euro Seminarkosten, 150,00 Euro für drei Übernachtungen, 33,00 Euro pro Tag für Verpflegung

Modul 3: Die Schatztruhe

Im letzten Modul des DragonQuestzykluses bereiten wir das Erlernte aus den beiden anderen Modulen auf und vertiefen es dahingehend, dass der Jugendliche eine klare Vorstellung davon hat, welche Konzepte, Blockaden und Mechanismen dazu geführt haben, dass er sein ureigenes Potential sabotiert hat. Auch wird hier die Betrachtung der eigenen resilienten Fähigkeiten fokussiert. Mit Hilfe praktischer Übungen der Initiatischen Prozessbegleitung® und der Arbeit im Council hebt der Jugendliche seinen persönlichen Schatz und bringt ihn mit in den Kreis der davon Profitierenden (der Angehörigen). Das 3.Modul beinhaltet eine 24 Stündige Visionssuche.

Der Jugendliche erfährt in diesem Modul:

  • Seine Fähig- und Fertigkeiten neu und wertschätzend zu betrachten
  • Die Zusammenhänge, die ihn und sein Verhalten bisher geprägt haben, besser zu verstehen
  • Seine Ängste und Befürchtungen auszusprechen und sich ggf. Hilfe zu holen
  • Sich aktiv an der Selbsthilfe zu beteiligen und Lösungsstrategien anzuregen
  • Neue Ziele zu formulieren und diese nachhaltig durchzusetzen
  • Die neu erlernten (Notfall)Tools zu verinnerlichen und anzuwenden
  • Sich selbst mehr zu lieben und anderen mehr Respekt, Demut und Verständnis entgegenzubringen.

Zielgruppe:     Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren

Kosten:            390,00 Euro Seminarkosten, 150,00 Euro für drei Übernachtungen, 33,00 Euro pro Tag für Verpflegung